Aktuelles
Neuerscheinungen Frühjahr Battenberg/Gietl 2015
Günter Schön / Gerhard Schön
Kleiner deutscher Münzkatalog

  • 45. überarbeitete und erweiterte Auflage 2015
  • der Topseller unter den deutschen Münzkatalogen
  • mit den Münzen Deutschlands, Österreichs, der Schweiz und Liechtensteins

Erscheinungstermin: Bereits lieferbar!





zum Shop!


Gerhard Schön
Euro-Münzkatalog

  • 14. Auflage 2015: der Topseller unter den Euro-Münzkatalogen
  • übersichtlich und vollständig

Erscheinungstermin: Bereits lieferbar!



zum Shop!


Mario Kamphoff
Die 2-Euro-Münzen

  • die ideale Richtschnur zum Aufbau einer 2-Euro-Münzen-Sammlung
  • mit aktuellen Bewertungen

Erscheinungstermin: Bereits lieferbar!

Zum Shop!



Wolfgang J. Mehlhausen
Handbuch zur Münzpflege

  • Das Standardwerk in der bereits 4. Auflage
  • Vollständig überarbeitet und aktualisiert
  • Wichtige Tipps und Hinweise für Anfänger und Fortgeschrittene

Erscheinungstermin: Bereits lieferbar!



zum Shop!


Frank Bartel
Katalog der Auszeichnungen und Abzeichen der DDR, Band 1

  • Band 1 einer neuen Reihe zu den Auszeichnungen und Abzeichen der DDR
  • Katalogwerk mit vielen farbigen Fotos und aktuellen Bewertungen

Erscheinungstermin: Bereits lieferbar!



zum Shop!


Helmut Serfas
Die Schaumünzen und Medaillen der Schweizer Universitäten mit ihren
akademischen Vorläufern und der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich

  • neues Standardwerk zur Schweizer Numismatik und Medaillenkunde
  • Motiv-Medaillen zu Universitäten und Hochschulen in der Schweiz

Erscheinungstermin: ab sofort lieferbar!



zum Shop!

Neuerscheinungen
Rupert Berndl
Stimmt's?
Die humorvoll geschilderten Erzählungen, Geschichten und Gedichte sind aus dem ganz normalen, täglichen Leben gegriffen. Wie Sie beim Lesen schnell spüren werden, hat der Autor vieles davon selbst erlebt. Eine präzise Beobachtung ist dabei die Basis für einen entlarvenden, aber nicht minder verständnisvollen Blick hinter die Fassade seiner Mitmenschen. Dabei versucht er, liebenswerte menschliche Schwächen aufzudecken und mit einem Schuss Ironie, mit Humor und einem wohlwollenden Augenzwinkern in Worte zu fassen.
Peter Schmoll
Luftangriffe auf Regensburg
Mit zahlreichen historischen und bislang unveröffentlichten Fotos schildert der Autor die Geschichte der planmäßig durchgeführten Bombenangriffe auf die kriegswichtigen Industrieanlagen im Großraum Regensburg in den Jahren 1939 bis 1945. Hauptangriffsziel waren zunächst die Messerschmittwerke in Regensburg-Prüfening und im heutigen Neutraubling.
Als im weiteren Verlauf des Krieges die Alliierten auch die Bahnhofsanlagen und das Hafengelände bombardierten, wurde auch die Regensburger Altstadt und die dort lebende Zivilbevölkerung zum Teil schwer in Mitleidenschaft gezogen. Der vorliegende Band ist eine nüchterne Dokumentation, die anlässlich der 70. Wiederkehr des Kriegsendes erscheint und die dem ehrenvollen Gedächtnis der zahlreichen Opfer des Bombenkrieges im Großraum Regensburg gewidmet ist.
Ruedi Kunzmann
Milchmarken der Schweiz
  • Eine Dokumentation zur Kulturgeschichte der Schweiz
  • Von Ruedi Kunzmann, dem bekannten Autor und Numismatiker
Die Schweiz war zu Beginn des 20. Jahrhunderts noch weitgehend ein Agrarland, in welchem etwa ein Drittel der Bevölkerung von der Landwirtschaft lebte. Milch, eines der wichtigsten Produkte, stellte eine bedeutende Einnahmequelle für die Bauern dar. Als spezielles Ersatzgeld waren die Milchmarken gängiger Bestandteil im Klein- und Zwischenhandel mit diesem Produkt. Etwa ab 1910 und während schätzungsweise eines halben Jahrhunderts verwendeten viele Einwohner der Schweiz solche Jetons. Heutzutage weiß kaum jemand mehr, wie verbreitet Milchmarken im täglichen Umgang mit der Milchversorgung waren.

Dieses Buch erzählt ihre Geschichte und katalogisiert diese interessanten numismatischen Objekte übersichtlich, so dass Sammler und professionelle Numismatiker ein Nachschlagewerk erhalten.

George S. Cuhaj / Thomas Michael
Standard Catalog of World Coins 1701 - 1800
Das englischsprachige Standardwerk von Krause / Mishler für die Münzen der Welt des 18. Jahrhunderts
Die 6. Auflage des Standard Catalog of World Coins 1701 - 1800 ist der größte und umfassendste englischsprachige Katalog und detaillierter Preisführer für die Weltmünzen des 18. Jahrhunderts. Die neue Auflage bietet deutliche Preissteigerungen der Münzen von Österreich und Ungarn, aktuelle Bewertungen in vier Erhaltungsgraden, mehr als 20.000 hochqualitativer Abbildungen sowie detaillierte Beschreibungen der Münzen. Mit diesem Werk ist der Sammler bestens gerüstet für die Bestimmung und Bewertung von Münzen des 18. Jahrhunderts.
Günter Schön / Helmut Kahnt
Weltmünzkatalog 19. Jahrhundert, 1801 - 1900
Lange vergriffen und deshalb heiß ersehnt: der Weltmünzkatalog 19. Jahrhundert!

Er gilt nicht nur deshalb als Standardwerk, weil es der einzige deutschsprachige Katalog für diese Epoche ist. Vielmehr hat er sich über viele Jahre hinweg und in bereits 15 erfolgreichen Auflagen auf dem Markt und in der Sammlerschaft etabliert.

Begründet wurde dieser Katalog von Günter Schön, der dieses Werk für alle Vorauflagen betreute. Leider verstarb Günter Schön im Januar 2012. Mit dem neuen Bearbeiter Helmut Kahnt, ein unter Sammlern bekannter Name, erscheint der Weltmünzkatalog 19. Jahrhundert nun in neuem Format - komplett überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht. Alle offiziellen Münzprägungen der Welt von 1801 bis 1900 - über 11.000 Münzen aus über 400 Ländern - sind in diesem Standardwerk versammelt. Viele Münzen sind mit Vorder- und Rückseite abgebildet und beschrieben. Die Bewertungen in zwei Erhaltungsgraden erfolgten auf der Grundlage von aktuellen Auktionsergebnissen und konsolidierten Marktbeobachtungen.

Das beliebte Standardwerk nun endlich in einer neuen Auflage!

Karl und Peter Bauer
Regensburg
Karl Bauers populäres Buch über Regensburg in Geschichte, Kunst, Kultur und Brauchtum gilt als das Standardwerk der 2000-jährigen Donaustadt. 1962 zum ersten Mal erschienen, wurde es immer wieder überarbeitet, verbessert und erweitert und brachte es seitdem zu sechs Auflagen mit insgesamt 40.000 Exemplaren. Die Neuauflage wurde nun von seinem Sohn Peter Bauer überarbeitet und erweitert. Über fast jede Straße, jedes historisch interessante Gebäude und jede Persönlichkeit der Regensburger Geschichte weiß der Autor zu berichten. Ein Buch sowohl zum Schmökern als auch ein unverzichtbares Nachschlagewerk.
Hans-Ludwig Grabowski / Wolfgang Haney (Hrsg.)
Kennzeichen Jude
  • Eine detaillierte Dokumentation des dunkelsten Kapitels der deutschen Zeitgeschichte
  • Interessante Fakten über die Rationierung von Nahrungsmitteln und Verbrauchsgütern für Juden in Großdeutschland und den besetzten Gebieten 1939 bis 1945
  • Dokumentation basierend auf Belegen der zeitgeschichtlichen Sammlung von Wolfgang Haney, Berlin
Mit seinem neuen Buch Kennzeichen »Jude« widmet sich der Autor erneut einer auch unter Historikern kaum erforschten Thematik des Dritten Reichs - nämlich der Rationierung von Nahrungs- und Verbrauchsgütern für die jüdische Bevölkerung im Großdeutschen Reich und in den besetzten Gebieten von 1939 bis 1945. Bereits zwei Wochen vor dem Überfall auf Polen wurden im Deutschen Reich Lebensmittelkarten eingeführt. Bald schon mussten alle Karten, die für jüdische Verbraucher bestimmt waren, besonders gekennzeichnet werden - mit dem Kennzeichen "J", dem Wort "Jude" oder mit einem David-Stern. Den Juden im Reich wurden sämtliche Sonderzuteilungen an Lebensmitteln und Kleiderkarten gestrichen, sie erhielten schließlich auch keine Eier und kein Fleisch mehr und viele Menschen in jüdischen Ghettos und Konzentrationslagern verhungerten.

Dank einer Fülle von Belegen der weltweit einzigartigen zeitgeschichtlichen Privatsammlung von Wolfgang -Haney entstand darüber hinaus aber auch eine beeindruckende Dokumentation, die den Leser von den Anfängen des Antisemitismus in der Antike über wichtige Ereignisse der Zeitgeschichte, den Folgen des Ersten Weltkriegs und der Machtergreifung der Nationalsozialisten, über die Juden-Boykotte, die Nürnberger Rassegesetze und die Pogrome der sogenannten Reichskristallnacht sowie den Auswirkungen von Krieg und Judenverfolgung bis hin zum Holocaust führt.

Mit dieser Dokumentation wird gleichzeitig der Sammlung von Wolfgang Haney, der im Januar 2014 seinen 90. Geburtstag feiern konnte, ein bleibendes Denkmal gesetzt.
Holger Rosenberg / Hans-Ludwig Grabowski
Die deutschen Banknoten ab 1871
  • 19. aktualisierte Auflage, komplett farbig
  • Strukturierter Aufbau mit übersichtlicher Systematik
  • Die "Bibel" des Papiergeldsammlers
Als "Bibel" des Sammlers deutscher Banknoten gilt der Rosenberg nicht erst seit gestern. Vielmehr ist er seit Langem die Zitier- und Bewertungsgrundlage für die Banknoten des Deutschen Reiches, der Bundesrepublik Deutschland sowie der DDR. In den letzten Auflagen wurden das Layout und der Aufbau erheblich verbessert, so dass der Katalog nun in einer moderneren und wesentlich übersichtlicheren Form erscheint. Diese neue Ausstattung haben Sammler und Handel zu schätzen gelernt, denn die Suche nach Scheinen und deren Varianten und damit auch die richtige Bewertung werden durch die neue Systematik erheblich erleichtert.

Die neueste, bereits 19. Auflage wurde durchgehend bearbeitet, aktualisiert und erweitert und ist komplett farbig illustriert. Alle Scheine und Varianten sind mit aktuellen Bewertungen versehen. Beschrieben und fachmännisch bewertet werden u.a. Reichsbanknoten, Inflationsgeldscheine, Banknoten der Bundesrepublik Deutschland inklusive der neuen Euro-Noten, Geldscheine der DDR, Scheine der deutschen Kolonien, Besatzungsausgaben beider Weltkriege, Wehrmachtsausgaben und Geldscheine weiterer deutscher Gebiete.
Redaktion der MünzenRevue und Münzen & Sammeln
Sonderheft PP-Münzen
  • Das Sonderheft mit aktuellen Bewertungen
  • Erste umfassende Veröffentlichung seit vielen Jahren
Sie zählen zu den begehrtesten Exemplaren eines Münztyps: Die Stücke, die speziell für Sammler in Polierter Platte und seit 1966 in Spiegelglanz hergestellt werden. Schon im Kaiserreich wurden sie - jedoch meistens in sehr geringen Stückzahlen - hergestellt und mit Aufschlag verkauft. Von diesen haben nicht viele die seither vergangenen Jahre den dramatischen Ereignissen des 20. Jahrhunderts völlig unbeschadet überstanden. Werden sie angeboten, erzielen sie in makellosem Zustand enorme Preise. Eine einzigartige und übersichtliche Orientierungshilfe für Sammler und Händler.


Aus dem Inhalt:
  • Kleinmünzen des Kaiserreichs
  • 2-, 3-, 5-Mark-Stücke des Kaiserreichs
  • Ersatzmünzen des Ersten Weltkriegs
  • Umlaufmünzen der Weimarer Republik
  • Gedenkmünzen der Weimarer Republik
  • Preisrätsel mit vielen Gewinnen
Helmut Serfas
Die Schaumünzen und Medaillen der Schweizer Universitäten mit ...
  • neues Standardwerk zur Schweizer Numismatik und Medaillenkunde
  • Motiv-Medaillen zu Universitäten und Hochschulen in der Schweiz

Die Schaumünzen und Medaillen der Schweizer Universitäten mit ihren akademischen Vorläufern und der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich mit einem Vorwort von Albert M. Beck, Ehrenpräsident der World Money Fair, und einem Grußwort von Hortensia von Roten, Präsidentin der Schweizerischen Numismatischen Gesellschaft.

Der Titel steht für ein selbst Historikern meist unbekanntes Detail Schweizer Hochschulgeschichte. Abgesehen von einer Ausnahme über die "Schaumünzen der Universität Basel" wurde das Thema thematisch und literarisch bisher noch nicht behandelt. Das Buch beinhaltet einen kurzen historischen Überblick über die Gründung und Entstehung der Schweizer Universitäten, illustriert mit Bildern aus der Zeit. Es folgen Abbildungen und Beschreibungen von 228 Medaillen der einzelnen Universitäten von Basel bis Zürich mit Ausgabeanlass, Standorten und Vorkommen aus den letzten drei Jahrzehnten. Bei den Preismedaillen der Universitäten Basel, Bern und Genf wurden soweit bekannt die jeweiligen Preisträger mit aufgenommen.
Erstmals in der Geschichte der Schweizerischen Numismatik sind alle zu diesem Thema in Gold geprägten Medaillen bis auf zwei farbig abgebildet. Den Schluss bildet ein Verzeichnis der Medailleure, ein Literaturverzeichnis und eine Landkarte der Schweiz aus der Mitte des 19. Jahrhunderts mit den Universitätsstädten.

Das Werk ist eine Fundgrube für interessierte Sammler und Berufsnumismatiker. Es ist gleichzeitig eine kleine Quellenkunde numismatischer Schweizer Hochschulgeschichte von hohem dokumentarischem Wert.