Aktuelles
Buchpräsentationen 2014
  • "Einfach Erziehen" von Ludwig Haas: 

    11.09.14, Donnerstag um 18.00 Uhr bei Papier Liebl, Hermann-Geib-Str. 16, 93053 Regensburg

  • "Stimmt's?" von Rupert Berndl:
    
25.09.14, Donnerstag um 19.30 Uhr in der Buchhandlung Baronhof, Marktplatz 15, 94065 Waldkirchen

  • "Weil's wahr is!" von Sepp Grantlhauer:
    
06.10.14, Montag um 18.30 Uhr beim Kneitinger/Salettl, Arnulfsplatz 3, 93047 Regensburg

    Signierstunde am 18.10.14 um 11 Uhr in der Buchhandlung am Kohlenmarkt in Regensburg

  • "Regensburg" von Karl und Peter Bauer: 

    14.10.14, Dienstag um 18.00 Uhr für geladene Gäste

    Signierstunde am 24.10.14 um 15.30 Uhr in der Buchhandlung am Kohlenmarkt in Regensburg und am 13.12.14 um 11 Uhr bei Bücher Pustet im Donau-Einkaufszentrum in Regensburg

  • "Willkommen im Spiegelsaal" von Toni Lauerer: 

    15.10.14, Mittwoch um 19.00 Uhr im Leeren Beutel, Bertoldstraße 9, 93047 Regensburg 

    !!! NEU !!! - 24.10.14, Freitag um 19.30 Uhr im Baronkeller am Marktplatz in 94065 Waldkirchen 

    Der Eintritt ist jeweils frei!
    Signierstunden:
    06.12.14 von 10 - 11 Uhr bei Bücher Pustet im Donau-Einkaufszentrum in Regensburg
    06.12.14 von 13 - 14 Uhr in der Buchhandlung Stangl & Taubald in Weiden
    12.12.14 von 16 - 17 Uhr bei Bücher Pustet in Straubing

  • "Regensburger Beat- und Popkultur" von Franz Hermann: 

    29.10.14, Mittwoch um 18.30 Uhr im Spitalkeller Regensburg, Alte Nürnberger Straße 12, 93059 Regensburg

  • "Regensburger Almanach 2014" von Peter Morsbach: 

    30.10.14, Donnerstag um 18.30 Uhr im Andreas-Stadel, Andreasstadel 28, 93059 Regensburg

  • "Kartoffelsterz und Hollerkoch" von Rupert Berndl
    04.12.14, Donnerstag im Baronkeller am Marktplatz in 94065 Waldkirchen 

Neuerscheinungen
Dariusz Ejzenhart / Ryszard Miller
Die 6-Kreuzer-Münzen der schlesischen Münzstätten
Das wachsende Interesse an den Münzen Schlesiens veranlasste die Autoren, ihre Katalogreihe, in der bereits die 3-Kreuzer- und die 24-Kreuzer-Münzen der schlesischen Münzstätten bearbeitet worden sind, mit einem Katalog zu den 6-Kreuzer-Münzen der schlesischen Münzstätten fortzusetzen.

Im Aufbau folgt dieser neue Katalogband den bereits vorgelegten beiden Bänden. Im ersten Teil werden die 6-Kreuzer-Münzen der schlesischen Fürstentümer Liegnitz-Brieg-Wohlau, Crossen, Neiße und Württemberg-Oels sowie die 6-Kreuzer-Stücke der Stadt Schweidnitz vorgestellt. Im zweiten Teil folgen dann die kaiserlich habsburgischen 6-Kreuzer-Stücke aus den Münzstätten Breslau, Brieg, Glatz und Oppeln. Abgerundet wird der Katalog mit den königlich preußischen 6-Kreuzer-Münzen aus der Münzstätte Breslau.

Im Katalog wurden alle vorkommenden Münztypen und -varianten der 6-Kreuzer-Münzen berücksichtigt, darunter auch die Interpunktionsvarianten, die in der Recherche unterschieden werden konnten.
Die Seltenheiten der Grundtypen und Varianten sind im Katalog mit einer Skala von R bis R8 angegeben worden. Bei den häufigen Stücken erscheint nur ein Strich (-).

Darüber hinaus sind für die Münzen Bewertungen in Euro für die drei Erhaltungsgrade "sehr schön", "vorzüglich"und "Stempelglanz" vorgenommen worden, die aus sorgfältigen Marktbeobachtungen resultieren.
Andreas Gietl
Abstammung
Andreas Gietl beleuchtet erstmals umfassend die Dogmatik des normativen Begriffs der Abstammung auf materiell-rechtlicher wie prozessualer Ebene.
Dabei gelingt es ihm darum, auf Grundlage einer konsequent subjektiv-historischen Methode bestehende Probleme und Anomalien des Abstammungsrechts aufzulösen und ein schlüssiges System des geltenden Abstammungsrechts zu entwickeln.
Ludwig Haas
Einfach erziehen
Ludwig Haas ist ein versierter Pädagoge, der Erfahrungen an vielen Schulen im In- und Ausland sammeln konnte. Seine erfrischende Art, die Probleme und Nöte der Erziehung anzugehen, haben ihm eine große und treue Leserschaft in der Mittelbayerischen Zeitung eingebracht, in der bereits ein Teil seiner Ratschläge veröffentlicht wurde. Hier nun als Buch die komplette Zusammenfassung und Ergänzung seiner Tipps.
Günter Schön / Gerhard Schön
Kleiner deutscher Münzkatalog
  • 44. überarbeitete und erweiterte Auflage 2014
  • Der Topseller unter den deutschen Münzkatalogen
  • Mit den Münzen Deutschlands, Österreichs, der Schweiz und Liechtensteins

Der Klassiker schlechthin unter den Münzkatalogen - vollständig überarbeitet, dem aktuellsten Stand angepasst und neu bewertet.

Seit vielen Jahren ist der Kleine deutsche Münzkatalog die übersichtlichste und beliebteste Informationsquelle für den Sammler deutscher Münzen. Geschätzt wird er vor allem wegen des kompletten und handlichen Überblicks über Umlaufmünzen, Gedenkmünzen, Kursmünzensätze, Numisblätter und Numisbriefe. Weit über 3.000 Münzen sind in Originalgröße mit Vorder- und Rückseite abgebildet, alle erschienenen und angekündigten Kursmünzen sind erfasst. Zu den Münzen sind die tatsächlichen Prägezahlen angegeben sowie die aktuellen Marktpreise für bis zu vier Erhaltungsgrade: schön, sehr schön, vorzüglich, prägefrisch und die Herstellungsarten Stempelglanz und Spiegelglanz (sogenannte Polierte Platte).


Er umfasst:
  • Kaiserreich
  • Weimarer Republik
  • Drittes Reich
  • DDR und Bundesrepublik
  • Ehemalige Reichs- und Nebengebiete
  • Münzen aus Österreich seit 1892
  • Münzen der Schweiz seit 1850
  • Münzen Liechtensteins seit 1862
Jörg Nimmergut / Anke Nimmergut
Deutsche Orden und Ehrenzeichen
  • 20. überarbeitete und erweiterte Auflage
  • durchgehend farbig und mit aktuellen Marktpreisen bewertet
  • das Standard- und Zitierwerk für deutsche Orden

Ob bei Auktionen, beim Besuch auf Sammlermessen oder Flohmärkten: Der allseits als "OEK" bekannte Deutschland-Katalog ist immer ein nützlicher Ratgeber und unumgängliches Zitierwerk. Als einziger Gesamtkatalog deutscher Orden und Ehrenzeichen für diesen Zeitraum hat sich der "OEK" seit fast 40 Jahren bewährt und gilt europaweit als das Standardwerk für die deutschen Orden und Ehrenzeichen seit 1800 bis zum Ende des Dritten Reiches.

Er enthält fast 4100 Nummern, davon allein über 800 Nummern im Dritten Reich. Mit nahezu 200 neuen farbigen Abbildungen ist die jetzige 20. Auflage wiederum umfangreich aktualisiert und erweitert und mit den aktuellsten Marktpreisen versehen worden.

Durch die Mitarbeit namhafter Sammler, Auktionshäuser und Händler erfüllt der "OEK" seit Langem den Anspruch, von Sammlern für Sammler gemacht und ein Spiegel des Marktes zu sein.
Redaktion der MünzenRevue und Münzen & Sammeln
Sonderheft PP-Münzen
  • Das Sonderheft mit aktuellen Bewertungen
  • Erste umfassende Veröffentlichung seit vielen Jahren
Sie zählen zu den begehrtesten Exemplaren eines Münztyps: Die Stücke, die speziell für Sammler in Polierter Platte und seit 1966 in Spiegelglanz hergestellt werden. Schon im Kaiserreich wurden sie - jedoch meistens in sehr geringen Stückzahlen - hergestellt und mit Aufschlag verkauft. Von diesen haben nicht viele die seither vergangenen Jahre den dramatischen Ereignissen des 20. Jahrhunderts völlig unbeschadet überstanden. Werden sie angeboten, erzielen sie in makellosem Zustand enorme Preise. Eine einzigartige und übersichtliche Orientierungshilfe für Sammler und Händler.


Aus dem Inhalt:
  • Kleinmünzen des Kaiserreichs
  • 2-, 3-, 5-Mark-Stücke des Kaiserreichs
  • Ersatzmünzen des Ersten Weltkriegs
  • Umlaufmünzen der Weimarer Republik
  • Gedenkmünzen der Weimarer Republik
  • Preisrätsel mit vielen Gewinnen
George S. Cuhaj
Standard Catalog of World Paper Money, Vol. 3
Das Standardwerk für alle Weltbanknoten von 1961 bis heute!

Die 20. Auflage des Standard Catalog of World Paper Money - Modern Issues / 1961 - Present ist der größte und umfassendste englischsprachige Katalog und detaillierter Preisführer für Weltbanknoten, die zwischen 1961 und heute herausgegeben wurden. Die neue Auflage bietet mehr als 19.100 gelistete Varianten und 13.000 Detailabbildungen sowie aktuelle Bewertungen in bis zu 3 Erhaltungsgraden in US-Dollar.

Mithilfe von mehr als 80 international anerkannten Banknotenexperten hat George S. Cuhaj mit dem Standard Catalog of World Paper Money - Modern Issues / 1961 - Present das Nachschlagewerk, das Sie zur Bestimmung und Bewertung Ihrer Sammlung moderner Geldscheine benötigen, geschaffen. Mit diesem Buch sind Sie immer auf dem neuesten Stand.
Otto Hietsch / Andreas Dick (Bearb.)
Wörterbuch Bairisch-Englisch
Endlich, so werden viele Bayern sagen, kann den zahlreichen Gästen aus aller Welt erklärt werden, was im Englischen einem Bierdimpfl, Pfannakuchengsicht oder Watschenbaum entspricht. Aber auch für den Einheimischen selbst entpuppt sich der bairisch-englische Sprach- und Kulturführer mit seinem urbairischen Wort- und Phrasengut als einzigartige Fundgrube.

Wie kein anderes Werk repräsentiert dieses das Land Bayern und seine Bewohner. Der Nachschlagende findet darin bekannte, aber auch schon fast in Vergessenheit geratene bairische Begriffe, Gastronomisches, Geschichtliches, Kunsthistorisches sowie Volkskundliches.

Das Buch ist witzig, geistreich und informativ zugleich und bringt Sie mit Sicherheit oft zum Schmunzeln und Lachen.
George S. Cuhaj / Thomas Michael
Standard Catalog of World Coins 1701 - 1800
Das englischsprachige Standardwerk von Krause / Mishler für die Münzen der Welt des 18. Jahrhunderts
Die 6. Auflage des Standard Catalog of World Coins 1701 - 1800 ist der größte und umfassendste englischsprachige Katalog und detaillierter Preisführer für die Weltmünzen des 18. Jahrhunderts. Die neue Auflage bietet deutliche Preissteigerungen der Münzen von Österreich und Ungarn, aktuelle Bewertungen in vier Erhaltungsgraden, mehr als 20.000 hochqualitativer Abbildungen sowie detaillierte Beschreibungen der Münzen. Mit diesem Werk ist der Sammler bestens gerüstet für die Bestimmung und Bewertung von Münzen des 18. Jahrhunderts.
Ruedi Kunzmann
Milchmarken der Schweiz
  • Eine Dokumentation zur Kulturgeschichte der Schweiz
  • Von Ruedi Kunzmann, dem bekannten Autor und Numismatiker
Die Schweiz war zu Beginn des 20. Jahrhunderts noch weitgehend ein Agrarland, in welchem etwa ein Drittel der Bevölkerung von der Landwirtschaft lebte. Milch, eines der wichtigsten Produkte, stellte eine bedeutende Einnahmequelle für die Bauern dar. Als spezielles Ersatzgeld waren die Milchmarken gängiger Bestandteil im Klein- und Zwischenhandel mit diesem Produkt. Etwa ab 1910 und während schätzungsweise eines halben Jahrhunderts verwendeten viele Einwohner der Schweiz solche Jetons. Heutzutage weiß kaum jemand mehr, wie verbreitet Milchmarken im täglichen Umgang mit der Milchversorgung waren.

Dieses Buch erzählt ihre Geschichte und katalogisiert diese interessanten numismatischen Objekte übersichtlich, so dass Sammler und professionelle Numismatiker ein Nachschlagewerk erhalten.