Aktuelles
Brennsuppn und Erdäpfel - Beitrag des Bayerischen Rundfunks
Am Samstag, den 9. August 2014 berichtete der Bayerische Rundfunk in seiner beliebten Sendung "Zwischen Spessart und Karwendel" über Rupert Berndl und sein Buch "Brennsuppn und Erdäpfel", welches beim SüdOst Verlag erschienen ist. Die Sendung ist in der Mediathek des Bayerischen Rundfunks verfügbar.

Genauere Infos zum Buch und Bestellmöglichkeit finden Sie hier.

Neuerscheinungen
Toni Lauerer
Willkommen im Spiegelsaal
Zwei Jahre hat sich Toni Lauerer Zeit genommen, hat sich und seine Mitmenschen beobachtet und sich aufgeschrieben, was er dabei erlebt hat - und es hat sich rentiert! Herausgekommen ist ein Buch mit vielen köstlichen Geschichten über die kleinen, manchmal auch die großen Peinlichkeiten des "normalen" Lebens. Toni Lauerer beklagt die Jammerlappenmentalität von Männern über 50, wozu er natürlich nicht gehört: "Bloß auf dem Papier bin i über 50, innerlich maximal 25!" Er schildert sehr drastisch seine Erlebnisse bei der Darmspiegelung, zu der ihn seine Gattin gezwungen hat, weil sie nicht einsehen will, dass er innerlich noch so jung ist.
Die Leser dürfen sich auf 160 Seiten blankes Vergnügen freuen, so wie man es von Toni Lauerer gewohnt ist! Und bitte Taschentücher für Lachtränen nicht vergessen!
Holger Rosenberg / Hans-Ludwig Grabowski
Die deutschen Banknoten ab 1871
  • 19. aktualisierte Auflage, komplett farbig
  • Strukturierter Aufbau mit übersichtlicher Systematik
  • Die "Bibel" des Papiergeldsammlers
Als "Bibel" des Sammlers deutscher Banknoten gilt der Rosenberg nicht erst seit gestern. Vielmehr ist er seit Langem die Zitier- und Bewertungsgrundlage für die Banknoten des Deutschen Reiches, der Bundesrepublik Deutschland sowie der DDR. In den letzten Auflagen wurden das Layout und der Aufbau erheblich verbessert, so dass der Katalog nun in einer moderneren und wesentlich übersichtlicheren Form erscheint. Diese neue Ausstattung haben Sammler und Handel zu schätzen gelernt, denn die Suche nach Scheinen und deren Varianten und damit auch die richtige Bewertung werden durch die neue Systematik erheblich erleichtert.

Die neueste, bereits 19. Auflage wurde durchgehend bearbeitet, aktualisiert und erweitert und ist komplett farbig illustriert. Alle Scheine und Varianten sind mit aktuellen Bewertungen versehen. Beschrieben und fachmännisch bewertet werden u.a. Reichsbanknoten, Inflationsgeldscheine, Banknoten der Bundesrepublik Deutschland inklusive der neuen Euro-Noten, Geldscheine der DDR, Scheine der deutschen Kolonien, Besatzungsausgaben beider Weltkriege, Wehrmachtsausgaben und Geldscheine weiterer deutscher Gebiete.
Peter Morsbach (Hrsg.)
Regensburger Almanach 2014
Der Regensburger Almanach 2014 beschäftigt sich mit aktuellen und historischen Themen aus der Sicht der Stadt. Themen sind: 30 Jahre Statt-Theater, der 99. Deutsche Katholikentag, die bayerische Landesausstellung 2014 "Wir sind Kaiser", EVR, 50 Jahre Ende der Regensburger Straßenbahn in Regensburg, Geschichte der Regensburger Altstadtkinos, Denkmal für Johann Michael Sailer, Regensburg und der Erste Weltkrieg, document Römermauer, junge Kultur in Regensburg, bekannte und unbekannte Regensburger (Max Jobst, Konrad Färber, Adolf Eichenseer, Josef Zink, Karl Bauer u.a.m.). Er blickt zurück auf 18 Jahre OB Hans Schaidinger, den 50. Todestag von Georg Britting, auf das alte Jahnstadion und das alte MZ-Gebäude.
Hans-Ludwig Grabowski / Wolfgang Haney (Hrsg.)
Kennzeichen Jude
  • Eine detaillierte Dokumentation des dunkelsten Kapitels der deutschen Zeitgeschichte
  • Interessante Fakten über die Rationierung von Nahrungsmitteln und Verbrauchsgütern für Juden in Großdeutschland und den besetzten Gebieten 1939 bis 1945
  • Dokumentation basierend auf Belegen der zeitgeschichtlichen Sammlung von Wolfgang Haney, Berlin
Mit seinem neuen Buch Kennzeichen »Jude« widmet sich der Autor erneut einer auch unter Historikern kaum erforschten Thematik des Dritten Reichs - nämlich der Rationierung von Nahrungs- und Verbrauchsgütern für die jüdische Bevölkerung im Großdeutschen Reich und in den besetzten Gebieten von 1939 bis 1945. Bereits zwei Wochen vor dem Überfall auf Polen wurden im Deutschen Reich Lebensmittelkarten eingeführt. Bald schon mussten alle Karten, die für jüdische Verbraucher bestimmt waren, besonders gekennzeichnet werden - mit dem Kennzeichen "J", dem Wort "Jude" oder mit einem David-Stern. Den Juden im Reich wurden sämtliche Sonderzuteilungen an Lebensmitteln und Kleiderkarten gestrichen, sie erhielten schließlich auch keine Eier und kein Fleisch mehr und viele Menschen in jüdischen Ghettos und Konzentrationslagern verhungerten.

Dank einer Fülle von Belegen der weltweit einzigartigen zeitgeschichtlichen Privatsammlung von Wolfgang -Haney entstand darüber hinaus aber auch eine beeindruckende Dokumentation, die den Leser von den Anfängen des Antisemitismus in der Antike über wichtige Ereignisse der Zeitgeschichte, den Folgen des Ersten Weltkriegs und der Machtergreifung der Nationalsozialisten, über die Juden-Boykotte, die Nürnberger Rassegesetze und die Pogrome der sogenannten Reichskristallnacht sowie den Auswirkungen von Krieg und Judenverfolgung bis hin zum Holocaust führt.

Mit dieser Dokumentation wird gleichzeitig der Sammlung von Wolfgang Haney, der im Januar 2014 seinen 90. Geburtstag feiern konnte, ein bleibendes Denkmal gesetzt.
Das Buch zur MZ-Serie
Historische Nebenbahnen in der Oberpfalz und Niederbayern
  • Eisenbahngeschichte und -geschichten aus Ostbayern
  • Das Buch zur erfolgreichen Serie in der Mittelbayerischen Zeitung
Das Buch beleuchtet 24 stillgelegte Strecken der Region Ostbayern, auf denen etwa das Eslarner Bockl durch das Grenzgebiet oder das bekannte Walhalla-Bockerl durch Regensburg fuhren.

Für jede Strecke wurden Eisenbahner aufgespürt, die noch lebhafte Erinnerungen an die mit Dampfloks oder Schienenbussen betriebenen Verbindungen haben. In den Geschichten schwingt Nostalgie mit, manchmal auch wehmütige Erinnerung an schöne Arbeitsjahre.

Das Allinger Bockerl beispielsweise hatte einen sogenannten Altherrenfahrplan und in der Hallertau brachte das Bockerl in Sonderfahrten die dringend benötigten Erntehelfer zu den Hopfenfeldern.

Aber es gibt auch ein dunkles Kapitel in der Oberpfälzer Eisenbahngeschichte. Auf der 1972 stillgelegten Nebenstrecke nach Flossenbürg wurden die von den Nazis verfolgte Menschen ins KZ Flossenbürg deportiert.

Gerhard Schön
Euro Münzkatalog
  • 13. Auflage 2014: der Topseller unter den Euro-Münzkatalogen
  • übersichtlich und vollständig
Mit dem Euro Münzkatalog von Gerhard Schön ist der Sammler bestens beraten und hält eine zuverlässige und übersichtlich aufbereitete Informationsquelle in Händen. Die 13. Auflage dieses Topsellers wurde überarbeitet und den Entwicklungen des letzten Jahres angepasst. Alle Münzen wurden hinsichtlich des aktuellen Marktgeschehens und unter Berücksichtigung der neuesten Preisentwicklungen bewertet. Sie sind in Originalgröße mit Vorder- und Rückseite abgebildet. Alle bereits erschienenen und angekündigten Euros sind erfasst und mit den tatsächlichen Prägezahlen versehen.
Marktgemeinde Regenstauf
Regenstauf - eine Chronik
Geschichte und Geschichten: Die Geschichte Regenstaufs lässt sich bis ins 10. Jahrhundert zurückverfolgen. Im Jahre 1196 wurde der Ort erstmals urkundlich erwähnt. Unter der Federführung von Georg Gahr und Gerhard Kemmeter hat sich nun ein Autorenteam der Mammutaufgabe gestellt und eine umfassende Chronik der Marktgemeinde mit seinen Ortsteilen erstellt.
George S. Cuhaj / Thomas Michael
Standard Ctalog of World Coins 2001 - Date
Das bekannteste und weltweit zitierte Krause Standardwerk zu den modernen Weltmünzen von 2001 bis heute in der neuesten Auflage!
Diese erweiterte 9. Auflage bringt Sie auf den aktuellsten Stand der gegenwärtig erschienenen Münzen der Weltprägeanstalten, Zentralbanken und deren Vertreiber. Der Katalog beinhaltet fast 90.000 aktuelle Marktwerte, KM Identifikationsnummern, genaue Prägeziffern, detaillierte Beschreibungen, 15.000 Fotoabbildungen in Originalgröße, metallische und andere Zusammensetzungen sowie Edelmetallgewichte. Die Bandbreite dieser neuen Auflage deckt auch Bereiche wie Gedenkmünzen, Umlaufmünzen, neuartig gestaltete Münzen und vieles mehr ab.
George S. Cuhaj / Thomas Michael
Standard Catalog of World Coins 1701 - 1800
Das englischsprachige Standardwerk von Krause / Mishler für die Münzen der Welt des 18. Jahrhunderts
Die 6. Auflage des Standard Catalog of World Coins 1701 - 1800 ist der größte und umfassendste englischsprachige Katalog und detaillierter Preisführer für die Weltmünzen des 18. Jahrhunderts. Die neue Auflage bietet deutliche Preissteigerungen der Münzen von Österreich und Ungarn, aktuelle Bewertungen in vier Erhaltungsgraden, mehr als 20.000 hochqualitativer Abbildungen sowie detaillierte Beschreibungen der Münzen. Mit diesem Werk ist der Sammler bestens gerüstet für die Bestimmung und Bewertung von Münzen des 18. Jahrhunderts.

Karl und Peter Bauer
Regensburg
Karl Bauers populäres Buch über Regensburg in Geschichte, Kunst, Kultur und Brauchtum gilt als das Standardwerk der 2000-jährigen Donaustadt. 1962 zum ersten Mal erschienen, wurde es immer wieder überarbeitet, verbessert und erweitert und brachte es seitdem zu sechs Auflagen mit insgesamt 40.000 Exemplaren. Die Neuauflage wurde nun von seinem Sohn Peter Bauer überarbeitet und erweitert. Über fast jede Straße, jedes historisch interessante Gebäude und jede Persönlichkeit der Regensburger Geschichte weiß der Autor zu berichten. Ein Buch sowohl zum Schmökern als auch ein unverzichtbares Nachschlagewerk.